Liebe Mandanten, Liebe Freunde

Liebe Mandanten,Liebe Freunde

Wie Sie den Medien entnehmen konnten, stellte der Schweizerische Turnverband am 29. Januar 2021 die Ergebnisse unserer internen Untersuchung über die Situation in der Rhythmischen Gymnastik in der Schweiz der Öffentlichkeit vor.

Um die Unabhängigkeit der Untersuchung zu gewährleisten, entschied Swiss Olympic über die Vergabe des Auftrags mit und begleitete die Untersuchung. Bei der Auftragsvergabe konnte sich unsere Kanzlei aufgrund unserer Kenntnisse über interne Untersuchungen und der sportrechtlichen Kompetenzen gegen sehr viel grössere und namhaftere Konkurrenten durchsetzen.

Die Untersuchung selbst wurde unsererseits von Dr. Rafael Brägger und Dr. Thilo Pachmann geleitet. Als besonders wertvoll erwies sich zudem der Beizug der Grünenfelder Zumbach GmbH, welche die Umfragen durchführte und die Daten analysierte.

Swiss Olympic kam dabei zum Schluss, dass „die Untersuchung zu den Vorfällen in der Rhythmischen Gymnastik, durchgeführt von der Kanzlei Pachmann, umfassend, detailliert und vor allem – wie von uns gefordert – unabhängig war.

Die Ergebnisse der Untersuchung zeigten letztlich ein dysfunktionales Spitzensportkonzept, in welchem es unmöglich war, die gesetzten Ziele zu erreichen. Es fehlt der Rhythmischen Gymnastik an der notwendigen Infrastruktur, adäquaten Trainingsmethoden und den erforderlichen Ressourcen.

In den vergangenen zwei Olympiazyklen gelang es kaum, Gymnastinnen in das durchschnittliche internationale Höchstleistungsalter zu bringen. Der Gesundheitszustand war zu schlecht.

Gerne verweisen wir für Details auf die Links zur nationalen und internationalen Berichterstattung:

Pressekonferenz des STV vom 29. Januar 2021 in voller Länge

Tagesschau – Schweizerischer Turnverband: Bericht zu Missständen in Magglingen vom 29. Januar 2021

Der Turnskandal zeigt, dass zu hohe sportliche Ziele verheerende Folgen haben können, Neue Zürcher Zeitung vom 29. Januar 2021

STV-Untersuchung veröffentlicht: Bericht beweist: Sportlerinnen wurden regelmässig erniedrigt, Tagesanzeiger vom 29. Januar 2021

Sportlicher Neuanfang mit Redimensionierten Zielen, Bieler Tagblatt vom 29. Januar 2021

Bericht zu Vorfällen beim Turnverband: Ein Viertel der Athletinnen erleidet Schmerzen, Aargauer Zeitung vom 29. Januar 2021

• „So kann es nicht weitergehen“, Blick vom 30. Januar 2021

Un quart des gymnastes a subi des violences physiques, Le Matin vom 29. Januar 2021

Independent report outlines abuse of rhythmic gymnasts at Swiss Gymnastics Federation, Inside de Games vom 30. Januar 2021

Der nächste Newsletter erscheint im März 2021.

Ihr Pachmann Rechtsanwälte Team


Inhalt

Aktuelles: Durchsuchung von E-Mailaccounts von Mitarbeitern bei internen Untersuchungen – von Rechtsanwalt Thomas Wehrli
Rechtliches: Treue- und Fürsorgepflichten zwischen Sportler/-innen und Sportverband – von Rechtsanwalt Dr. Rafael Brägger
• Kurioses: Übergriffe an den Gymnastinnen – von Rechtsanwalt Dr. Thilo Pachmann